Main Content

Sprache
Home
Aktuelles

Am 27. Dezember 2016 wird "Der Chinesische Staatszirkus Mei Li" um 15.55 Uhr auf Arte gezeigt. Produktion: Studio.tv.film; Regie: Norbert Busè. Der farbenfrohe Traum des Waisenmädchens Mei Li – eine wahre Geschichte, die der spektakulären Show des Chinesischen Staatszirkus den Titel gegeben hat – wird von über 40 Artisten der legendären Akrobatikgruppe in Szene gesetzt. Sie setzen seit vielen Jahren in der ganzen Welt neue Maßstäbe für akrobatische Höchstleistungen und haben zahlreiche Preise und Ehrungen in akrobatischen Wettbewerben im In- und Ausland gewonnen. Für einige ist die Arbeit ein Sprungbrett in die internationale Zirkuswelt. In der Dokumentation geben die Athleten Einblick in ihr Leben und ihre Arbeit.

mehr

"Die Klimaretter - Wer spart, gewinnt!" ist ein neues ZDF-Dokutainment-Format für Kinder. Moderator Patrick Diemling führt durch die acht Episoden, in denen drei Familien in spannenden Klimachallenges gegeneinander antreten. Die Aufgabe ist es, den alltäglichen CO2-Ausstoß in den Bereichen Fortbewegung, Warmwasser, Ernährung, Strom, Plastikmüll und Kleidung zu reduzieren. Die Klimaschutz-Expertin Eva Rahner analysiert gemeinsam mit den Familien ihren Alltag und gibt Tipps für ein klimaschonenderes Leben.

mehr

Am 22. September 2016 fiel in Krefeld die erste Klappe zu EINE SACHLICHE ROMANZE (AT), dem neuen Film von Laura Lackmann (MÄNGELEXEMPLAR), einer studio.tv.film-Produktion in Koproduktion mit dem WDR und dem SWR. Gedreht wurde bis zum 03.11.2016 in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

EINE SACHLICHE ROMANZE (AT) ist eine kluge Komödie zwischen Beziehungsdrama und großen Gefühlen, raffiniert, temporeich und sensibel erzählt.

Laura Tonke (HEDI SCHNEIDER STECKT FEST, MÄNGELEXEMPLAR) und Marc Hosemann (OH BOY, TSCHICK) spielen die Hauptrollen, ebenfalls an Bord sind David Bredin (DAS KALTE HERZ) und Christine Schorn (DAS LEBEN IST NICHST FÜR FEIGLINGE, JESUS LIEBT MICH), Rolf Becker (SENOR KAPLAN, NIMMERMEER), Arnd Klawitter (DER NACHTMAHR, OH BOY) u.a.

Produziert von Studio.tv.film (Milena Maitz) in Koproduktion mit dem WDR und dem SWR (Redaktion: Andrea Hanke und Stefanie Groß). Hergestellt mit Mitteln der Film- und Medienstiftung NRW, der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, des Deutschen Filmförderfonds (DFFF) und der Filmförderungsanstalt (FFA).

farbfilm verleih wird den Film 2017 in die deutschen Kinos bringen.

Broschüre zum Download.

mehr

Von Dada bis Gaga ist für den Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen 2017 in der Kategorie Dokumentation nominiert!

Die dreiteilige 3sat Reihe Von Dada bis Gaga (Autor: Thomas von Steinaecker, Redaktion 3sat: Jule Broda und Wolfgang Horn, Produzent: Norbert Busè) wurde von  Studio.TV.Film in Auftrag von ZDF/3sat produziert.

Die Geschichte der Performance Kunst ist 100 Jahre alt geworden.
In drei Folgen erzählt der Autor Thomas von Steinaecker die spannende Entwicklung.

Es ist eine Geschichte von Menschen, die aufs Ganze gehen. Seltenes Archivmaterial und Statements außergewöhnlicher Künstler und Theoretiker wie Marina Abramovic, Yoko Ono, Robert Wilson, Laurie Anderson, Bazon Brock, Rainald Grebe und RoseLee Goldberg geben ungeahnte Einblicke in die Geschichte einer Kunstform, die wie keine andere gleichermaßen Theater, bildende Kunst und Popkultur beeinflusste.

Die Entscheidung wird bei der Preisverleihung Mitte November in Köln bekannt gegeben.

mehr

Im Juni liefen die Dreharbeiten zur Neuverfilmung des Klassikers "Das singende, klingende Bäumchen" nach Motiven der Brüder Grimm für die ARD-Reihe Sechs auf einen Streich. Unter der Regie von Wolfgang Eißler standen u.a. Jytte-Merle Böhrnsen („3 Türken und ein Baby“) als Prinzessin, Lucas Prisor („Die Himmelsleiter“) als Prinz und Oli Bigalke („Mord in bester Gesellschaft“) als böser Waldgeist vor der Kamera. Darüber hinaus werden Steffi Kühnert ("Die Frau, die sich traut“, "Halt auf halber Strecke"), Heinz Hoenig ("Banklady“) und Christel Bodenstein, die in der DEFA-Verfilmung des Märchens von 1957 die Prinzessin spielte, in weiteren Rollen zu sehen sein. Gedreht wurde an märchenhaften Schauplätzen in Potsdam-Babelsberg, Berlin und im Harz.

mehr

Newsletter Studio.TV.Film

Möchten Sie Neuigkeiten aus dem Hause Studio.TV.Film ganz bequem per Mail erhalten? Dann können Sie sich mit einem Klick auf folgenden Link: presse@studio-tv-film.de ganz einfach anmelden. Wir freuen uns darauf, Sie in unregelmäßigen Abständen über Sendetermine, Drehstarts und andere aktuellen Nachrichten informieren zu können!