Main Content

Sprache
MEHR

Nach der Hochzeit bin ich weg!

Titel Nach der Hochzeit bin ich weg!

Buch Sue Schwerin von Krosigk und Rainer Kaufmann

Herstellungsleitung Horst Burkhard

Regie Matthias Steurer

Kamera Helmut Pirnat

Darsteller Saskia Vester, Jan-Gregor Kremp, Teresa Weißbach, Kai Schumann, Peter Sattmann, Stephan Tölle, Maria Boettner, Michael Hannemann, Angelika Bender

Auftraggeber/Sender DEGETO/SWR

Erstausstrahlung 23. September 2011, 20.15 Uhr, ARD

Dreh  2009

Produzent Milena Maitz

Haushalt, Ehemann und Familienbetrieb: Anne Stadler (Saskia Vester) hat scheinbar alles im Griff. Mit vollem Elan organisiert sie die Hochzeit von Lisette (Teresa Weißbach), denn ihre einzige Tochter soll die Traumtrauung haben, die ihr selbst nicht vergönnt war. Ein gesellschaftliches Ereignis in dem beschaulichen Schwarzwalddorf soll es werden, mit kirchlichem Segen, vielen Gästen und weißen Tauben. Doch es kommt anders als geplant. Im familieneigenen Sägewerk erwischt Anne ihren Ehemann Gerd (Jan-Gregor Kremp) mit der jungen Kellnerin Uschi (Maria Boettner) - in flagranti. Ein Schock für Anne! Für sie steht fest: "Liebling, nach der Hochzeit bin ich weg!" Bis zum großen Tag jedoch will sie die Fassade aufrecht erhalten. Das angespannte Verhältnis zwischen ihren Eltern geht allerdings nicht spurlos an Lisette vorbei. Auch würde sie ihren Verlobten Daniel Freywald (Kai Schumann) viel lieber in kleinem Kreis und ohne das ganze Drumherum heiraten. Aber wie soll sie ihrer Mutter Anne das erklären? Und dann taucht überraschend auch noch der angeblich in Südamerika verschollene Vater des Bräutigams, Arnold Freywald (Peter Sattmann) im Dorf auf. Lisette merkt schnell, dass Daniel ihr nicht die ganze Wahrheit über den Schwiegervater in spe sagt. Arnold macht derweil gleich die Rettung der Ehe von Anne und Gerd Stadler zu seiner Herzensangelegenheit - Turbulenzen vorprogrammiert.