Main Content

Sprache
Archiv

Kinder

Löwenzahn (mit Peter Lustig)

Der Klassiker des ZDF-Kinderfernsehens mit Peter Lustig!

25 Jahre lang hat sich der Mann in der blauen Latzhose mit spielerischer Neugierde aufgemacht, um den Geheimnissen von Umwelt, Natur und Technik auf den Grund zu gehen. Anschaulich und unterhaltsam präsentiert Peter – häufig zusammen mit seinem Nachbarn Paschulke – Phänomene, Prozesse und Hintergründe. Durch Dokumentationen, Animationen und Lieder werden die Geschichten inhaltlich vertieft. Löwenzahn mit Peter Lustig - ein Meilenstein der deutschen Fernsehgeschichte.

Die Sendung Löwenzahn hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten.

Jahr: 1980 - 2005
Sender: ZDF
Länge: über 200 x 25 Minuten
Regie: Hannes Spring, Wolfgang Teichert, Hans-Henning Borgelt, Carlo Rola, Claus Landsittel u.a.
Buch: Peter Lustig, Karl-Heinz Käfer, Kai Rönnau, Arend Agthe u.a.


Beutolomäus und die Wunderflöte

60-minütiges TV-Movie

Die achtjährige Pina läuft wegen eines Streits mit ihrem Vater von zu Hause weg. Sie lernt die Schaustellerin Miranda kennen, die sie überredet, mit ihr durch die Lande zu ziehen. Zum Glück erkennt Beutolomäus rechtzeitig, dass Miranda verbrecherische Absichten verfolgt und kann Pina retten.

Jahr: Winter 2010
Buch: Christina Erbertz, Jan Strathmann
Regie: Andrea Katzenberger
Kamera: Randolf Scherraus
Darsteller: Achim Wolff, Alexis Krüger, Jasmin Tabatabai, Philne Kalka, Anna Böttcher, Steffen Münster u.a.
Auftraggeber/Sender: KiKA/SWR


Anja und Anton

Zehn Jahre lang haben Anja und Anton im preisgekrönten gleichnamigen Format Kindern Wissen zu Umweltthemen auf interessante und spielerische Art vermittelt. Der kauzige Dr. Anton Müggelheim und seine temperamentvolle Untermieterin Anja erkunden die Natur rund um das stillgelegte Wasserwerk bei Köpenick.

Hier erleben die beiden spannende, lustige und manchmal auch traurige Geschichten, die sich immer um ein Sachthema, hauptsächlich aus dem Bereich Umwelt, drehen. Die Besonderheit des Formates besteht darin, dass die Informationen nicht als Dokumentationen oder Reportagen vermittelt werden, sondern in die Spielhandlung eingebunden sind. In der romantischen Abgeschiedenheit des Wasserwerks entwickeln sich Geschichten über Schafe als Rasenmäher oder Waschbären als Einbrecher.  In mehreren wissenschaftlichen Publikationen wurde "Anja und Anton" als wegweisend in Sachen Wissensvermittlung für Kinder aufgeführt.

Jahr: 1998 - 2007
Sender: ZDF, KiKA
Format: wöchentlich
Länge: 25 Min.
Buch: Karl-Heinz Käfer
Regie: Arend Agthe, Marc-Andreas Bochert, Karl-Heinz Käfer, Hans-Henning Borgelt
Darsteller: Nadine Wrietz, Michael Altmann, Karsten Kramer, Peter Groeger u.a.
Kamera: Martin Meyer



Beutolomäus u. die vergessene Weihnacht

Beutolomäus und der Weihnachtsmann treffen auf den Verkaufsmanager Richie Raff, der den Weihnachtsmann mit einem "Tee des Vergessens" außer Gefecht setzen will, um so das Weihnachtsgeschäft an sich zu reißen.

Jahr: Winter 2008
Format: 24 x 10 Minuten
Buch: Andreas Schlüter
Regie: Hannes Spring
Kamera: Randolf Scherraus
Darsteller: Achim Wolff, Alexis Krüger, Simon Licht, Daniela Preuß u.a.
Auftraggeber/Sender: KiKA


Beutolomäus' Adventskalender

Die Zuschauer begleiten Beutolomäus und den Weihnachtsmann an 24 Tagen auf einem kurzen Stück ihrer weihnachtlichen Reise mit dem Rentierschlitten über den Himmel und erfahren etwas über ihre Lieblings-Weihnachtslieder, -Gedichte und -Geschichten.

Jahr: Herbst 2007
Format: 24 x 2 Minuten
Buch: Christina Erbertz, Anne Benza-Madingou
Regie: Wolf-Armin Lange
Kamera: Gert Stallmann
Darsteller: Achim Wolff, Alexis Krüger
Auftraggeber/Sender: KiKA


Beutolomäus und die Prinzessin

Die Welt steht Kopf. Auf Wunsch der Prinzessin Eleonore, der immer langweilig ist, soll das Weihnachtsfest bereits im Sommer gefeiert wird. Das Schlimme daran: Die ohnehin armen Dorfbewohner müssen dafür eine hohe Weihnachtssteuer zahlen, die sie in große Not bringt. Für Beutolomäus ist klar: Er muss etwas gegen den Erlass unternehmen und die Prinzessin von ihrem Sommer-Weihnachtsfest abbringen! Ohne seinen Chef stürzt sich der einzig wahre Geschenkesack des Weihnachtsmannes in sein zweites großes Abenteuer und erhält Unterstützung von seinem neuen Freund Knut, dem Stallknecht der Prinzessin.

Jahr: Sommer 2007
Format: 13 x 10 Minuten
Buch: Christina Erbertz, Anne Benza-Madingou, Kai Rönnau
Regie: Jürgen Weber
Kamera: Bernd Fischer
Darsteller: Alexis Krüger, Josefine Preuß, Klaus Schindler, Florian Rast, Achim Wolff u.a.
Auftraggeber/Sender: KiKA


Beutolomäus und der doppelte W'mann

Die erste Bescherung von Beutolomäus und dem Weihnachtsmann droht zu scheitern: Gerlach der Kräutergreis will als Doppelgänger des Weihnachtsmannes den Kindern ihre Geschenke zeigen – aber nicht geben! Der Grund: Gerlach, der noch nie glücklich war, benötigt die Tränen aller Kinder, um endlich seine Glückssuppe vollenden zu können. Beutolomäus und der Weihnachtsmann müssen verhindern, dass der Bösewicht seinen Plan in die Tat umsetzt. Doch es gibt ein Problem: Gerlach sieht dem Weihnachtsmann zum Verwechseln ähnlich...

Jahr: Winter 2006
Format: 11 x 10 Minuten
Buch: Christina Erbertz, Anne Benza-Madingou, Kai Rönnau
Regie: Uli Möller
Kamera: Kay Gauditz
Darsteller: Achim Wolff, Alexis Krüger, Carola Regnier, Timmi Trinks u.a.
Auftraggeber/Sender: KiKA


Beutolomäus kommt zum Weihnachtsmann

Wer hat Beutolomäus gemacht? Wie kam er zum Weihnachtsmann? Was musste er alles erleben, um sein Assistent zu werden und schließlich den allerersten Wunsch zu bearbeiten? Auf all diese Fragen will Beutolomäus von seinem Chef zum x-ten Mal eine Antwort haben! Und so erzählt ihm der Weihnachtsmann das abenteuerliche Märchen „Beutolomäus kommt zum Weihnachtsmann“, in dem er von Johann, dem Schneidermeister, genäht wird. Dabei sieht es für Beutolomäus zunächst gar nicht gut aus: Die Frau des Schneiders boykottiert seine weihnachtliche Ausbildung und versucht sogar den „hässlichen Sack“ verschwinden zu lassen. Außerdem ist Beutolomäus mit schier unlösbaren Fragen und Aufgaben konfrontiert: Wie soll er ohne Arme Wunschzettel auffalten? Was bedeutet „Nächstenliebe“? Wer sind diese unberechenbaren Mini-Menschen, die alle Kinder nennen?

Jahr: Sommer 2006
Format: 13 x 10 Minuten
Buch: Christina Erbertz, Anne Benza-Madingou, Kai Rönnau
Regie: Uli Möller
Kamera: Stefan Wachner
Darsteller: Achim Wolff, Alexis Krüger, Wilfried Hochholdinger, Theresa Hübchen, Carola Regnier, Michael Lott, Bernd Stegemann u.a.
Auftraggeber/Sender: KiKA


Beutolomäus Weihnachtsmovie

"Beutolomäus und der geheime Weihnachtswunsch"

80-minütiges TV-Movie - Weihnachtsabenteuer

Jedes Jahr in den letzten Tagen vor Weihnachten packt der Weihnachtsmann die Geschenke in seinen Sack, und jedes Jahr macht es irgendwann "ratsch", und die alte Jutehaut von Beutolomäus hat wieder einen neuen Riss. So ist das auch in diesem Jahr. Daraufhin bringt der Weihnachtsmann seinen Beutolomäus zum alten Flickschneider in der Karpfenstraße, um mit einem besonders schönen Flicken den Riss zu nähen. Währenddessen hat der achtjährige Tim dem Weihnachtsmann einen ganz besonderen Wunschzettel geschrieben. Er wünscht sich, dass sein Vater, der die Familie verlassen hat, wieder nach Hause kommt. Doch dann gibt es plötzlich ein riesiges Problem. Beutolomäus ist in der Schneiderwerkstatt von zwei Halunken entführt worden. Die beiden, Matzke und Pickel, handeln im Auftrag des Barons von Raffelberg. Also machen sich Tim und seine Schwester Lili mitten in der Nacht auf, um dem Weihnachtsmann bei der Suche nach Beutolomäus zu helfen. Denn die Bescherung darf in diesem Jahr auf keinen Fall ausfallen...

Jahr: Winter 2005
Buch und Regie: Karl-Heinz Käfer
Kamera: Michael Wiesweg
Darsteller: Achim Wolff, Alexis Krüger, Meret Becker, Joël Eisenblätter, Mathilde Bundschuh, Peter Davor, Wolf-Dietrich Sprenger, Andreas Schmidt, Tom Jahn u.a.
Auftraggeber/Sender: KiKA


Beutolomäus sucht den Weihnachtsmann

Beutolomäus ist seit 2005 das Weihnachtshighlight auf dem KiKA mit über einer Million Zuschauern. 2005 zeigte der KiKA erstmals die 24-teilige kriminalistische Weihnachtsserie "Beutolomäus sucht den Weihnachtsmann" und begeisterte damit Kinder wie auch deren Eltern. Besonders Vorschüler fieberten vor dem Fernseher mit. "Beutolomäus sucht den Weihnachtsmann" ist ein märchenhaftes Abenteuer voll von Spannung, Spaß und Emotionen. Diesen Erfolg unterstrich auch die Jury "Kinderprogramme" des Robert-Geisendörfer-Preises: "Dieser Weihnachtskrimi ist ein Plädoyer für Werte wie Freundschaft und Nächstenliebe. Die Vorfreude auf das Fest der Liebe wird auf eine erfrischend andere und höchst originelle, aber auch warmherzige Art inszeniert. Ein Fernsehhöhepunkt für kleine und große Zuschauer", so die Begründung für die Entscheidung.

Jahr: Winter 2004
Format: 24 x 10 Minuten
Buch: Christina Erbertz, Anne Benza-Madingou, Kai Rönnau, Oliver Pautsch
Regie: Hannes Spring
Kamera: Hans Rombach
Darsteller: Achim Wolff, Alexis Krüger, Daniela Preuß, Martin Glade u.a.
Auftraggeber/Sender: KiKA


Nächster Halt...

Wer den nächsten Halt in "Nächster Halt …" erreichen möchte, muss sich auf eine Busfahrt einlassen. Eine Busfahrt mit Sabrina, Torsten und Gert Scobel, dem Moderationstrio der ZDF/KI.KA Philosophie-Sendereihe. Die drei suchen nach Erkenntnissen, Weisheiten, Wissen und Einsichten.

Auf ihrer Bustour treffen Sabrina und Torsten auf Experten der unterschiedlichsten Art, die jeweils auf ihre Weise die Fragen hinter den Fragen beantworten: Kann der Glaube wirklich "Berge versetzen"? Warum ist es gut zu streiten? Ist Wirklichkeit und Wahrheit dasselbe?

Und wenn die drei gar nicht mehr weiter wissen, dann melden sich die Philosophen zu Wort. Plötzlich und unerwartet, aus dem Geschehen heraus. Da fängt dann ein Tattoo von Friedrich Schiller an zu sprechen oder Aristoteles grüßt von einem T-Shirt.
Unterbrochen wird jede Folge von einer dreiteiligen Minidokumentation, in der ein Kind von seinen ganz persönlichen Erfahrungen mit dem jeweiligen Thema berichtet, so wie Bea, die großes Glück hatte, den Terroranschlag auf einen Zug zu überleben.

Themen
Staffel I: Angst, Jenseits, Liebe, Das Böse, Das Fremde, Schönheit
Staffel II: Gerechtigkeit, Ich, Glück, Schuld, Wahrheit, Gott, Streit

Jahr: 2008/2009
Sender: ZDF/KiKA
Länge: 13 x 25 Minuten
Buch: Andrea Ehlert, Bob Konrad, Korinna Schadt, Eckehard Weis
Regie: Nicole Volpert
Moderation: Sabrina Stehnicke, Torsten Flassig, Gert Scobel


Wie es begann...

...eine Zeitreise zum Grundgesetz

60 Jahre Grundgesetz. Ein prima Anlass, nachzufragen, wie es eigentlich um die Rechte der Kinder steht. Sollten die nicht auch im Grundgesetz verankert sein? Auf einer Zeitreise geht die junge Reporterin Margarethe dieser Frage nach - vom Verfassungskonvent 1949 bis heute. Lebendige Spielszenen und aktuelle Reportagen stellen einzelne Artikel des Grundgesetzes der heutigen Lebens- und Erfahrungswelt von Kindern gegenüber.

Jahr: 2009
Sender: MDR
Länge: 2 x 26 Minuten
Buch: Nicole Volpert, Korinna Schadt
Regie: Nicole Volpert
Darsteller: Jule Dormann, Reinhard Scheunemann, Stephan Korves


PENGO! Steinzeit

Die 49-teilige Serie wurde im ZDF und im KI.KA ausgestrahlt. Bei dieser in den Studios in Berlin-Adlershof industriell gefertigten Weekly wurde ein besonderer Anspruch an Ausstattung, Lichtsetzung und Bildgestaltung gestellt. Inhaltlich charakterisieren phantastische Geschehnisse und deren Auswirkungen auf das Alltagsleben einer Familie diese Serie.

Jahr: 2002-2003
Sender: ZDF, KiKA
Format: wöchentlich
Länge: 49 x 25 Minuten
Buch: Uwe Petzold, Anja Weber, Lars Morgenroth, Martin Wilke u.a.
Regie: Jurij Neumann, Ed Ehrenberg, Micaela Zschieschow, Hans-Henning Borgelt
Kamera: Jens Tukiendorf, Michael Westhofen


POLITIBONGO

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bundestag gaben KI.KA und SFB bzw. RBB diese Sendereihe in Auftrag. Das Ziel: Kindern auf spielerische und unterhaltsame Art Grundkenntnisse der parlamentarischen Demokratie zu vermitteln. Das ambitionierte Projekt integriert Spielhandlung, Puppenelemente, dokumentarisches Material, 2D-Animationen und Special Effects. Sogar der damalige Bundestagspräsident Thierse und der Regierende Bürgermeister Berlins Wowereit hatten Gastauftritte.

Jahr: 2002-2003
Sender: KiKA, SFB
Format: wöchentlich
Länge: 13 x 15 Minuten
Buch: Kai Rönnau
Regie: Gabriele Degener
Kamera: Hans Rombach


mittendrin - Umweltmagazin für Kinder

Peter Lustig ist mit seinem Schreibtisch überall: Am Wasser, auf Feuchtwiesen, ja, sogar auf Schrottplätzen ist er zu finden. Also einfach: mittendrin.

Jahr: 1989-1997
Sender: ZDF
Format: wöchentlich
Länge: 41 x 25 Minuten
Buch: Peter Lustig, Burkardt Mönter
Regie: Hans-Henning Borgelt, Tilman Büttner, Jochen M. Cerhak, Wolfgang Lünenschloß
mit Peter Lustig (Folge 1-33) und Anja Franke (Folge 34-41)