Main Content

Sprache

"Blutige Anfänger" zwischen Campus und Tatort

Drehststart für eine neue ZDF-Vorabendserie

Totgeschwiegen

Franziska Schlotterers Ensemblefilm, der im Juli Premiere auf dem Filmfest München Premierefeiert, ist zum Bernd Burgemeister-Fernsehpreis nominiert

Pufpaffs Happy Hour

Sebastian Pufpaff präsentiert regelmäßig Sonntags 20:15 Uhr auf 3sat bissige Satire mit Gästen

Aktuelles

Nominierung zum Bernd Burgemeister-Fernsehpreis

"Totgeschwiegen" ist zum Bernd Burgemeister-Fernsehpreis nominiert. Der Preis wird von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten gestiftet und dem Produzenten des besten Fernsehfilms aus der Reihe Neues Deutsches Fernsehen verliehen.

Das psychologische Drama um eine Gruppe von Eltern und Kindern im moralischen Ausnahmezustand (Buch: Gwendolyn Bellmann, Franziska Schlotterer, Regie: Franziska Schlotterer ) wurde von Studio.TV.Film (Produzentin: Nikola Bock, Milena Maitz) im Auftrag des ZDF (Redaktion: Alexandra Staib) produziert.

mehr

"Blutige Anfänger" - Drehstart für neue ZDF-Vorabendserie

Gedreht wird die neue Serie derzeit in Halle und Umgebung in Sachsen-Anhalt und dem Berliner Umland. Die Bücher schrieben Heike Brückner von Grumbkow und Jörg Brückner. Regie führen Gero Weinreuter, Oliver Liliensiek und Käthe Niemeyer. Den Polizeischülern, gespielt von Luise von Finckh, François Goeske, Jane Chirwa, Timmi Trinks und Larissa Marolt, stehen in den Rollen der Ausbilder Esther Schweins, Neil Malik Abdullah, Werner Daehn, Salvatore Greco, Steffen Groth sowie Gedeon Burkhard zur Seite.

Die Hochschüler der Polizeifachhochschule Halle an der Saale werden in ihrem Praxis-Semester mit ersten Mordfällen konfrontiert, die sie mit Unterstützung ihrer Ausbilder in der Mordkommission lösen müssen. Dabei machen sie als Anfänger natürlich auch Fehler und müssen immer wieder neu dazulernen auf ihrem Weg zu fertigen Kriminalbeamten. In "Blutige Anfänger" wird in jeder Folge im Wechselspiel zwischen Hochschule und wahrem Leben ein Fall seziert, diskutiert und gelöst. Daneben begleitet die Serie die privaten Verwicklungen der Studenten, Dozenten und Ausbilder.

Gedreht werden zwölf Folgen bis Ende Oktober 2019. Produzentin ist Milena Maitz, studio.tv.film GmbH. Die Redaktion im ZDF haben Andreas Jakobs-Woltering und Christof Königstein. Die Sendetermine stehen noch nicht fest.

"Totgeschwiegen" auf dem Filmfest München

Franziska Schlotterers Ensemblefilm (mit Claudia Michelsen, Laura Tonke, Katharina Marie Schubert, Godehard Giese, Mehdi Nebbou, u.a.) zeichnet ein packendes wie verstörendes Psychogramm von Menschen im moralischen Ausnahmezustand.

Ein obdachloser Mann ist ermordet worden. Kameraaufzeichnungen geben erste Hinweise darauf, dass drei Jugendliche - Mira, Fabian und Jakob - in die Tat verstrickt sind. Die 16-jährigen reagieren auf die Fragen ihrer verunsicherten Eltern mit zunehmender Aggression und Apathie. Als die Beweislast erdrückend wird, eskalieren die Konflikte der Eltern untereinander und mit ihren entfremdeten Kindern. Erst Stück für Stück kommt die Wahrheit ans Licht.

 

"Totgeschwiegen" läuft in der Reihe "Neues Deutsches Fernsehen" und wird gezeigt am:

Donnerstag, 04.07.2019, 20:30 Uhr im Rio 1

Freitag, 05.07.2019, 09:30 Uhr im HFF Kino 1

 

mehr

Tonio & Julia - Vier neue Filme der ZDF-Reihe

Erstmals vier neue "Tonio & Julia"-Filme in Folge: Ab 7. März 2019, 20.15 Uhr, sind Maximilian Grill und Oona Devi Liebich donnerstags wieder als Pfarrer Tonio und Therapeutin Julia zu sehen. In weiteren Rollen spielen Charlotte Schwab, Dietrich Adam, Catherine Flemming, Heikko Deutschmann und andere.

Tonio & Julia - Schuldgefühle (Donnerstag, 7. März 2019, 20.15 Uhr)

Tonio & Julia - Wenn einer geht (Donnerstag, 14. März 2019, 20.15 Uhr)

Tonio & Julia - Ein neues Leben (Donnerstag, 21. März 2019, 20.15 Uhr)

Tonio & Julia - Schulden und Sühne (Donnerstag, 28. März 2019, 20.15 Uhr)